Betriebskindergarten ZF

6 Monate bis zum Schuleintritt

Address
Betriebskindergarten ZF
Ehlersstraße 52
88046 Friedrichshafen
Funding authority
ZF Friedrichshafen AG
Ehlersstraße 52
88046 Friedrichshafen
07541/4009190 (Kerstin Leiner)
kerstin.leiner@educcare.de
http://www.educcare.de
Opening times7:00 AM - 6:00 PM o'clock
late care4:30 PM - 6:00 PM o'clock
Closing daysmaximal 10 Tage
Foreign languages English (bilingual concept)
Specially educational concept Situation approach
Extras care with lunch, company Kindergarten, full day care

Introduction

START DER ZF- BETRIEBSKITA "ratZFatz" ZUM 01. NOVEMBER 2015

Kurzportrait

educcare Bildungskindertagesstätten gGmbH

Die educcare gGmbH mit Hauptsitz in Köln, ist ein bundesweit tätiger und anerkannter freier Träger von Kindertagesstätten. educcare plant, realisiert und betreibt Kindertagesstätten für innovative Städte sowie Unternehmen.

Das educcare Bildungskonzept vereint die führenden nationalen und internationalen Konzepte der frühkindlichen Bildung (u.a. den situationsorientierten Ansatz sowie die Reggio- und Montessori-Pädagogik).

Bundesweit einheitliche Grundstandards im Bildungskonzept und den Umsetzungsprozessen sichern die hohe Qualität der educcare Kindertagesstätten. So wurde educcare als bisher einziger Kita-Betreiber mit zwei Bildungskindertagesstätten zum „mitarbeitenden Mitglied im Netzwerk der UNESCO-Projektschulen“ ernannt.

Die educcare Philosophie definiert eine Kindertagesstätte als ein zweites Zuhause sowie einen Ort exzellenter Entwicklungsmöglichkeiten. educcare legt Wert auf Rahmenbedingungen, die die heutigen Lebenserfordernisse und Lebensmodelle von Familien unterstützen und somit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Auch die Zufriedenheit der Mitarbeiter spielt eine große Rolle: educcare wurde 2012 und 2014 als „Great Place to Work“ ausgezeichnet.

Weitere Informationen zum Unternehmen unter www.educcare.de

Care providers are responsible for all profile content.

Offered care types at Aug 18, 2019:

Kind of care
 Kindergarten Ganztagesbetreuung
 Krippe Ganztagesbetreuung

Quality Assurance

Kölner Kita-Träger educcare bietet großartige Arbeitsplätze

Köln, 12. März 2014

Als bisher einziger Träger von Kindertagesstätten ist educcare beim bundesweiten Wettbewerb erneut als einer der 100 besten Arbeitgeber Deutschlands 2014 ausgezeichnet worden. Bereits 2012 schaffte es das Kölner Unternehmen unter die 100 besten Arbeitgeber und im Februar 2014 konnte educcare sich über den 2. Platz der 25 besten Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014 in der Kategorie „Soziales" freuen. Insgesamt nahmen 580 Unternehmen an der Benchmark-Untersuchung zur Qualität und Attraktivität der Arbeitsplatzkultur teil und stellten sich der Prüfung durch das Great Place to Work® Institut.

educcare ist glaubwürdig, teamorientiert und fair

„Eine äußerst wichtige Erkenntnis war für uns, wie hoch die Identifikation mit der Arbeit ist. 92 Prozent unserer Mitarbeiter sagen: ‚Meine Arbeit hat eine besondere Bedeutung und ist nicht nur ein Job‘ und 87 Prozent meinen, dass sie einen wichtigen Beitrag mit ihrer Arbeit leisten", so Axel Thelen, educcare-Geschäftsführer und führt aus: „Diese Begeisterung für die Arbeit wollen wir natürlich beibehalten, daher arbeiten wir mit allen Kolleginnen und Kollegen kontinuierlich daran, noch besser zu werden. Dank der Benchmark-Studie haben wir ein sehr genaues Bild über unsere Stärken, aber auch über unsere Schwächen erhalten. Hier können wir nun wunderbar ansetzen!"

Gelobt wird von den Mitarbeitern weiterhin, dass sie sehr eigenverantwortlich arbeiten können, fair behandelt werden, als neue Mitarbeiter willkommen sind und eine freundliche Arbeitsatmosphäre genießen. Die Antworten ergaben sich aus einer anonymen Befragung zu Kategorien wie Fairness, Glaubwürdigkeit, Stolz, Teamorientierung und Respekt.

 

educcare erhält Auszeichnung „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales"

Köln, 27. Februar 2014

Der freie Träger von Kindertagesstätten educcare ist beim bundesweiten Wettbewerb „Beste Arbeitgeber Gesundheit & Soziales 2014" als einer der 25 besten Arbeitgeber ausgezeichnet worden. Dies wurde heute vom Great Place to Work® Institut Deutschland bekannt gegeben. In der Kategorie „Soziales" konnte sich das Kölner Unternehmen unter den rund 180 teilnehmenden Bewerbern behaupten. Ausgezeichnet wurden Krankenhäuser, Pflege- und Sozialeinrichtungen, die aus Sicht ihrer Beschäftigten eine besonders wertschätzende und attraktive Arbeitsplatzkultur haben.

educcare sorgt vor: Stehpulte, spezielle Stühle und Qi Gong

„Wir sind sehr stolz auf diese Auszeichnung und sehen die Prämierung zum einen als Bestätigung für unsere bisherige Arbeit, die vor allem durch die Wertschätzung unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinne getragen wird, aber auch als Ansporn, um noch besser zu werden", erklärt educcare-Geschäftsführer Axel Thelen. Und Diana Ottinger, Leiterin der Bildungskindertagesstätte „Im Siegbogen" (Hennef), ergänzt: „Im letzten Jahr ist bei educcare erneut viel getan worden: Es wurden zum Beispiel spezielle Stühle sowie Schreib-Stehpulte für Erzieherinnern und Erzieher angeschafft, aber auch Angebote wie Qi Gong, Ernährungsworkshops, kostenloses Wasser, Obst und Gemüse haben zur Gesundheitsförderung beigetragen. Das empfinden wir als sehr wertschätzende Maßnahmen." Insgesamt sagen 84 Prozent der educcare-Belegschaft: „Wir haben einen sehr guten Arbeitsplatz."

Die Bewertungsgrundlage war eine anonyme Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu Arbeitsplatzthemen wie Vertrauen, Teamgeist, berufliche Entwicklung, Vergütung, Gesundheitsförderung und Work-Life-Balance. Zudem wurde die Qualität der Personal- und Führungsarbeit bewertet.

 

Basics

Pädagogische Aspekte

Die Betriebskindertagesstätte der ZF Friedrichshafen AG arbeitet nach dem educcare Bildungs- und Erziehungskonzept.

Bezugsgruppen und Tagesplanung

Kinder erfahren in festen Bezugsgruppen Zugehörigkeit, gestalten jedoch ihren Spielraum selbstbestimmt, auch gruppenübergreifend mit anderen Kindern, in unterschiedlichen Funktionsräumen. Die Planung des Tages wird in der Regel in der Morgenrunde mit den Kindern besprochen. Die Erzieher/innen greifen die Themen der Kinder auf, setzen Impulse oder initiieren Aktivitäten, um die Kinder in ihren Ideen und ihrem Tun zu unterstützen. Dabei werden Möglichkeiten aus den verschiedenen Bildungsbereichen (Bewegung, Kunst, Sprache, Gesundheit) zielgerichtet eingebunden, um das ganzheitliche Lernen der Kinder zu fördern.

Zweisprachiger Alltag Deutsch - Englisch
Kleine Kinder erlernen mit der Immersionsmethode eine zweite Sprache parallel zu ihrer Muttersprache. Im täglichen Geschehen spricht eine Erzieherin pro Gruppe konsequent Englisch mit den Kindern. Auf natürliche Weise erwerben Kinder damit grundlegende Kenntnisse einer zweiten Sprache.

Beobachtung und Dokumentation
educcare hat ein eigenes Beobachtungs- und Dokumentationssystem entwickelt, mit dem die Entwicklung der Kinder kontinuierlich verfolgt und in schriftlicher Form festgehalten wird. Durch eine aufmerksame, wahrnehmende Beobachtung sehen und erleben die Erzieher/innen das Kind in seiner Einzigartigkeit und leiten daraus das pädagogisches Handeln ab. "Ich-Bücher" ergänzen die persönliche Lerngeschichte der Kinder. Ihre Bildungsprozesse werden per Video, Wanddokumentationen oder Fotoreihen festgehalten. Die Eltern erhalten so einen einmaligen Einblick in die Entwicklung der Kinder und in den Alltag der Tagesstätte.

Entwicklungsgespräche
In regelmäßigen Gesprächen tauschen sich die die Erzieher/innen mit den Eltern über die Entwicklung ihres Kindes aus. Gemeinsam wird über anstehende Lernschritte und Themen des Kindes nachgedacht und unterstützende Impulse und Angebote vereinbart. Diese Entwicklungsgespräche werden bei Kindern bis zu drei Jahren alle drei Monate, für ältere Kinder alle sechs Monate geführt.

Jährliche Mitarbeiter- und Elternbefragungen
Die Qualität der educcare Bildungskindertagesstätten zu sichern und stetig zu verbessern ist dem Träger ein wichtiges Anliegen. Ein wesentliches Instrument hierfür ist die jährliche Eltern- und Mitarbeiterbefragung zur Zufriedenheit mit den Leistungen der Tagesstätten und des Trägers. Die Ergebnisse dieser Befragungen bilden die Grundlage für weiterführende Aktivitäten.

Care providers are responsible for all profile content.
This website uses cookies. By continuing to browse the site you are agreeing to our use of cookies. Review our data privacy policies for more details.